Fahrwerk


Die Seriengabel einer G/S entstammt ursprünglich einem BMW Strassenmodell. Aus diesem Grund kommen die Federelemente, gerade  Offroad, schnell an ihren Grenzen.
Längere Federwege für höchste Belastung wurden durch eine konventionelle

Marzocchi Magnum

Marzocchi Magnum Gabel (M1) erreicht.
Diese hat 300mm Federweg und einen Durchmesser von 50mm je Holm. Um die Gabelholme mit meiner G/S zu verbinden wurden speziell angepasste Gabelbrücken, Steuerrohre und Lenkerböcke von HPN verwendet.

Durch den somit erhöhten Federweg am Vorderrad, steht meine G/S nicht mehr „gerade“.
Um dem Fahrerlebnis „Chopper“ entgegenzuwirken mussten einige Anpassungen am Hinterrad durchgeführt werden.

Eine verstärkte starre Einarmschwinge mit 100mm Verlängerung und ein angepasstes Federbein sorgen dafür dass die G/S nun wieder „gerade“ steht.

 

Zurück

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s